28.10.2020

Mit Wirkung zum 31. Oktober scheidet Jens Hortmeyer als Geschäftsführer aus dem Stadtjugendring Wolfsburg e.V. aus und widmet sich neuen Aufgaben. Über 11 Jahre stand Hortmeyer an der hauptberuflichen Spitze des Jugendrings und hat diesen maßgeblich geprägt. Er baute die Trägerschaften des Jugendrings aus und entwickelte die Einrichtungen und Angebote weiter. Mit dem freiRaum, dem Freizeit- und Ganztagsbereich am Schulzentrum Vorsfelde, betrat der Jugendring 2011 Neuland in der Kooperation von Jugendverbandsarbeit und Schule. Ein Arbeitsfeld, dass sich im vergangenen Jahrzehnt verstetigt und weiterentwickelt hat. Auch die Erweiterung des Jugendzeltplatzes Almke sowie die Großveranstaltungen der Pfadfinderbewegung 2005 & 2010 gehen auf das Engagement von Jens Hortmeyer zurück. Der Jugendzeltplatz generiert außerhalb von Corona jährlich rund 25.000 Übernachtungen und ermöglicht vielen Kindern und Jugendlichen Ferien- und Freizeiterlebnisse im Grünen. Zuletzt konnte hier ein Bereich für freizeit- und erlebnisorientierte Programmangebote wie Teamentwicklungsangebote, Bogenschießen oder Ernährungsworkshops aufgebaut werden. Ebenfalls in seiner Amtszeit fiel der Umzug des Hauses der Jugend in das ehemalige Kirchenkreisamt sowie die Konzeptionierung und Umsetzung des integrierten Veranstaltungs- und Seminarbereichs im Jahr 2013. Wichtig war Hortmeyer die internationale Verständigung. So wurde u.a. 2018 die erste internationale Jugendkonferenz mit der Wolfsburger Partnerstädten ins Leben gerufen.

Im Herzen trägt der gebürtige Wolfsburger immer die Jugendverbandsarbeit. Selbst bei den Pfadfinder*innen groß geworden, hatte Jens Hortmeyer sein Ohr stets bei den Themen und Sorgen der Wolfsburger Jugendverbände. Als Mitglied des Jugendhilfeausschusses sorgte Hortmeyer mit seinen pragmatischen Lösungsvorschlägen für gute Rahmenbedingungen für die Vereine und Verbände in unserer Stadt. Seine Art und sein Wissensschatz werden uns fehlen, verdeutlicht der Jugendringvorsitzende Christopher Donath.

Hortmeyer wechselt zum 1.11.2020 in das Leitungsteam der Neuen Schule Wolfsburg.


© STJR Stadtjugendring Wolfsburg e.V. 2020